Marine-Radio: perfekter, dynamischer Sound für Ihr Boot auf See

Beim Segeln stimmungsvolle Musik genießen oder im Hafen aufregende Partys feiern? Bei On Yacht finden Sie eine Vielzahl seetauglicher Marine-Radios für abwechslungsreiche Unterhaltung an Bord!

Damit genießen Sie Ihre Lieblingssongs, Podcasts und Hörbücher unterwegs. Unsere seetauglichen Geräte sind mit USB-Anschluss ausgestattet und lassen sich via Bluetooth mit dem Android Smartphone, iPhone, iPod oder Tablet beziehungsweise iPad koppeln. Damit Sie als Kapitän Ihres Bootes genügend Unterhaltung auf hoher See haben, finden Sie hier unsere besten Marine Radios. Suchen Sie sich Ihr persönliches Entertainment-Center aus!

weiterlesen
Marine-Radio: perfekter, dynamischer Sound für Ihr Boot auf See Beim Segeln stimmungsvolle Musik genießen oder im Hafen aufregende Partys feiern? Bei On Yacht finden Sie eine Vielzahl... mehr erfahren »
Fenster schließen

Marine-Radio: perfekter, dynamischer Sound für Ihr Boot auf See

Beim Segeln stimmungsvolle Musik genießen oder im Hafen aufregende Partys feiern? Bei On Yacht finden Sie eine Vielzahl seetauglicher Marine-Radios für abwechslungsreiche Unterhaltung an Bord!

Damit genießen Sie Ihre Lieblingssongs, Podcasts und Hörbücher unterwegs. Unsere seetauglichen Geräte sind mit USB-Anschluss ausgestattet und lassen sich via Bluetooth mit dem Android Smartphone, iPhone, iPod oder Tablet beziehungsweise iPad koppeln. Damit Sie als Kapitän Ihres Bootes genügend Unterhaltung auf hoher See haben, finden Sie hier unsere besten Marine Radios. Suchen Sie sich Ihr persönliches Entertainment-Center aus!


Wissenswertes zum Marine-Radio

Was ist ein Marine-Radio?

Ein Marine-Radio ist eine kompakte HiFi-Anlage, die für die Verwendung an Bord eines Schiffes optimiert ist. Dabei ist eine hohe Schutzklasse wichtig. Schließlich soll das Gerät möglichst unempfindlich gegenüber Salzkristalle, Feuchtigkeit und Spritzwasser sein.

Viele Geräte sind mit einem Display ausgestattet. Im Idealfall lässt sich die Helligkeit bei Dämmerung herunterregeln, so dass das Licht nicht blendet. Es gibt Marine-Radios in verschiedenen Formen, Größen und Designs. Beliebt sind runde Bauformen, aber auch längliche Modelle und Black Box-Stereoanlagen. Funktionsumfang und Klangqualität fallen von Gerät zu Gerät unterschiedlich aus.

Es gibt alles von günstigen schlichten Modellen bis zu hochkomplexen High-End-Audio-Anlagen.

Welche Schutzklassen gibt es bei Marine-Radios?

Die IP-Klasse besteht aus zwei Ziffern:

  • Die erste verrät, wie geschützt das Gerät vor dem Eindringen von festen Fremdkörpern
  • Die zweite bezieht sich auf das Eindringen von Flüssigkeiten.

Je höher die Ziffer, desto besser ist der Schutz. IP 66 bedeutet beispielsweise „dicht gegen Staub“ und „Wasserschutz bei kurzzeitigem Untertauchen“. Ein Marine-Radio mit dieser Schutzklasse ist ein geeigneter Begleiter auf Blauwasseryachten. Machen Hersteller Angaben wie IPX8 gibt es keine Angabe dazu, ob das Gehäuse gegen feste Fremdkörper geschützt ist. Die Ziffer „8“ zeigt, dass es wasserdicht ist. IPX-Klasse und Wasserschutz:

  • IPX0: Kein Wasserschutz
  • IPX1: Senkrecht fallender Tropfwasserschutz
  • IPX2: Schräg fallender Tropfwasserschutz (Bis 15°)
  • IPX3: Sprühwasserschutz bis zu 60°
  • IPX4: Spritzwasserschutz
  • IPX5: Strahlwasserschutz
  • IPX6: Wasserschutz bei kurzzeitigem Untertauchen
  • IPX7: Wasserschutz beim Untertauchen für eine gewisse Zeit und Tiefe (1 Meter / 30 Min.)
  • IPX8: Wasserschutz beim Untertauchen für eine unbegrenzte Zeit
  • IPX9: Wasserschutz bei Hochdruck

Warum Autoradios sich nicht für Boote eignen

Obwohl es möglich ist, ein Autoradio in einem Boot zu verwenden, ist dies nicht zu empfehlen. Marine-Stereoanlagen sind wasserdicht, Autoradios nicht. Darüber hinaus sind Marine-Radios für das ständige Schaukeln und Schwanken eines Bootes konzipiert. Sie bieten einen verbesserten Stoßschutz, so dass Sie Musik, Hörbücher und Podcasts auch bei unbeständigem Wetter abspielen können. Warum echte Marine-Radios die beste Wahl sind:

  • Marine-Radios sind für den Einsatz auf dem Wasser optimiert.
  • Sie sind seetauglich durch eine hohe Schutzklasse (IPX5- oder IPX6-Zertifizierung).
  • Die Gehäuse bieten extra Schutz vor Sonne, UV-Strahlung und Nässe. Bei Einbau-Geräten lässt sich teilweise zusätzlich eine wasserdichte Radioabdeckung anbringen, falls diese nicht ohnehin vorhanden ist.
  • Gummidichtungen und Kanäle im Gehäuseinneren verhindern das Eindringen von Wasser in die Stereoanlage.
  • Die Lautsprecher und sämtliche Komponenten sind ebenfalls gegen Spritzwasser geschützt beziehungsweise wasserdicht.
  • Beleuchtete und dimmbare Displays ermöglichen eine einfache Bedienung zu jeder Tages- und Nachtzeit.
  • Oft ist neben der Fernbedienung eine Sprachsteuerung möglich. Dadurch behalten Sie während der Bedienung die Hände frei.

Funktionsumfang von Marine-Radios

Der Funktionsumfang von Marine-Radios ist mit dem von leistungsstarken Autoradios vergleichbar. Über Antenne empfangen Sie zahlreiche Radiosender. Viele Modelle können Sie über Bluetooth mit Ihrem Smartphone oder Tablet koppeln, sodass Sie Ihre Lieblingsmusik, aber auch Podcasts und Hörbücher jederzeit abspielen können. Die meisten Geräte sind darüber hinaus mit einem USB-Anschluss ausgestattet. Wenn Sie möchten, nehmen Sie einfach Ihre komplette Audio-Sammlung mit an Bord. Dann haben Sie für jede Stimmung und Situation auf dem Boot die passende musikalische Untermalung mit dabei.

Was ist beim Kauf eines Marine-Radios entscheidend?

Welches Marine-Radio sich für Ihr Boot am besten eignet, hängt von Ihren Anforderungen, Wünschen und Bedürfnissen ab.

Größe, Design und Form

Früher waren Marine-Radios genormt. Viele Geräte verfügen nach wie vor über ein Gehäuse nach DIN-Norm sowie eine größere Frontplatte, die über die Installationsfläche hinausragt. Manche Geräte kommen mit DVD-/ CD-Player. Andere konzentrieren sich auf die Wiedergabe von Musik via Smartphone, mp3-Player und Tablet. Wie viel Platz steht Ihnen für Ihr Marine-Radio zur Verfügung? Soll das Gerät an einer bestimmten Stelle eingebaut werden? Welches Design gefällt Ihnen am besten? All das wirkt sich maßgeblich auf die Kaufentscheidung aus:

  • Einige Marine-Radios sind rund und weisen eine geringe Einbautiefe auf.
  • Andere Anlagen zeichnen sich durch eine schmale, rechteckige Bauform in unterschiedlichen Höhen, Längen und Breiten
  • Black Box-Stereoanlagen nutzen den Platz auf dem Armaturenbrett am Steuer maximal aus: Sie bestehen aus einem kleinen Kasten, der den Verstärker, das Radio und sämtliche Kabelanschlüsse enthält.

Ausgangsleistung

Falls Sie nicht mit einem externen Verstärker arbeiten, ist die Ausgangsleistung des Marine-Radios ein entscheidender Punkt. Die RMS- oder Dauerleistung ist die durchschnittliche Leistung, die das Gerät im Laufe der Zeit abgeben kann. Die Wattzahl gibt die Spitzenleistung des Marine-Radios an. Bei 40 bis 60 Watt Spitzenleistung ergibt das bei einem Marine-Radio mit vier Kanälen eine Gesamtspitzenleistung von 160 bis 240 Watt. Das entspricht einer Dauerleistung von etwa 15 bis 25 Watt RMS pro Kanal. Wenn Sie Wert auf höchste Klangqualität legen oder die Lautstärke gern hochdrehen, ist ein externer Verstärker sinnvoll.

Funktionsumfang und Audioquellen

Der Funktionsumfang fällt bei Marine-Radios unterschiedlich aus. Die Konnektivität zu digitalen Mediengeräten wie Smartphones, mp3-Playern und Tablets sowie USB-Zugänge stehen neben DAB, AUX und AM/FM für die meisten Nutzer im Vordergrund. Manche Marine-Radios verfügen über Apple AirPlay. Einige Highlights aus unserem Produktsortiment:

  • Das Fusion Apollo RA770 ist das erste Touchscreen-Marine-Radio mit Apple AirPlay und integriertem Wi-Fi. Im Lieferumfang enthalten sind eine Sonnenschutzabdeckung, ein Kabelbaum für Stromversorgung und Lautsprecher, Kabelbäume für den Aux-Eingang, Line-Ausgang und Subwoofer-Ausgang sowie Installationsmaterial.
  • Das Fusion AV/UD755 Marine Entertainmentsystem bietet die Möglichkeit zur DVD/CD-Wiedergabe sowie einen HDMI-Anschluss. Der Lieferumfang umfasst eine Sonnenschutzabdeckung, Kabelbäume für Stromversorgung und Lautsprecher, RCA-Splitter sowie eine Fernbedienung inklusive Batterien.
  • Die Fusion Panel-Stereo All-In-One Audio-Unterhaltung ist ein schlichtes Gerät mit AM/FM, AUX, USB und Bluetooth, das sich auch bei hohem Wellengang durch eine einfache Bedienbarkeit auszeichnet.

Schutz vor Feuchtigkeit

Marine-Radios haben beschichtete Leiterplatten, was Korrosion in feuchter Umgebung verhindert. Außerdem sind sie UV-beständig und unempfindlich gegen Regen und Spritzwasser. Achten Sie darauf, dass nicht nur die Frontplatte, sondern auch das Gehäuse wasserdicht ist. Andernfalls könnte es zu Problemen kommen, wenn Feuchtigkeit hinter das Armaturenbrett läuft.

Satellitenradio

Sirius und XM waren früher Konkurrenten. Inzwischen haben sie sich zu SiriusXM zusammengeschlossen. Sie bieten nach wie vor getrennte Netze an. Es gibt aber Überschneidungen in der Programmgestaltung. SiriusXM behält die Kontrolle über die Hardware. Wenn Ihr Marine-Radio „satellitenfähig“ ist, brauchen Sie ein separates Empfänger-Kit und eine Antenne, um diese Funktion zu aktivieren. Es gibt verschiedene Arten von Receiver-Kits. Achten Sie unbedingt darauf, dass es mit Ihrer Anlage kompatibel ist.

Aufstellungsort

Lautsprecher erzeugen einen 120-Grad-Schallkegel. Das heißt, sie beschallen den Bereich direkt vor ihnen. Dort ist der lauteste und klarste Klang zu hören. Das Boot reflektiert den Schall nicht wie ein Zimmer oder eine Autokarosserie. Der größte Teil des Schalls geht draußen an die Luft verloren. Dementsprechend sollten die Lautsprecher direkt auf die Hörenden ausgerichtet sein. Stellen Sie die Lautsprecher am besten rechts und links auf, sodass der Ton von beiden Seiten zu hören ist. Wer sich in der Mitte befindet, hört die Musik dann in Stereo. Achten Sie darauf, dass die Speaker nicht direkt vom Spritzwasser getroffen werden.

Fazit

Bei der Auswahl Ihres Marine-Radios zählt neben der Schutzklasse vor allem Ihre persönliche Vorliebe für Design und Größe sowie der Funktionsumfang. Ein Autoradio ist auf See nicht zu empfehlen, da es nicht über die nötige Schutzklasse verfügt. Marine-Radios wurden speziell für den Einsatz auf Booten entwickelt. Suchen Sie sich jetzt Ihr Marine-Radio aus und genießen Sie beste Unterhaltung auf See! Im Shop von On Yacht finden Sie bestimmt das Richtige!

Marine-Radio

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Wissenswertes zum Marine-Radio

Was ist ein Marine-Radio?

Ein Marine-Radio ist eine kompakte HiFi-Anlage, die für die Verwendung an Bord eines Schiffes optimiert ist. Dabei ist eine hohe Schutzklasse wichtig. Schließlich soll das Gerät möglichst unempfindlich gegenüber Salzkristalle, Feuchtigkeit und Spritzwasser sein.

Viele Geräte sind mit einem Display ausgestattet. Im Idealfall lässt sich die Helligkeit bei Dämmerung herunterregeln, so dass das Licht nicht blendet. Es gibt Marine-Radios in verschiedenen Formen, Größen und Designs. Beliebt sind runde Bauformen, aber auch längliche Modelle und Black Box-Stereoanlagen. Funktionsumfang und Klangqualität fallen von Gerät zu Gerät unterschiedlich aus.

Es gibt alles von günstigen schlichten Modellen bis zu hochkomplexen High-End-Audio-Anlagen.

Welche Schutzklassen gibt es bei Marine-Radios?

Die IP-Klasse besteht aus zwei Ziffern:

  • Die erste verrät, wie geschützt das Gerät vor dem Eindringen von festen Fremdkörpern
  • Die zweite bezieht sich auf das Eindringen von Flüssigkeiten.

Je höher die Ziffer, desto besser ist der Schutz. IP 66 bedeutet beispielsweise „dicht gegen Staub“ und „Wasserschutz bei kurzzeitigem Untertauchen“. Ein Marine-Radio mit dieser Schutzklasse ist ein geeigneter Begleiter auf Blauwasseryachten. Machen Hersteller Angaben wie IPX8 gibt es keine Angabe dazu, ob das Gehäuse gegen feste Fremdkörper geschützt ist. Die Ziffer „8“ zeigt, dass es wasserdicht ist. IPX-Klasse und Wasserschutz:

  • IPX0: Kein Wasserschutz
  • IPX1: Senkrecht fallender Tropfwasserschutz
  • IPX2: Schräg fallender Tropfwasserschutz (Bis 15°)
  • IPX3: Sprühwasserschutz bis zu 60°
  • IPX4: Spritzwasserschutz
  • IPX5: Strahlwasserschutz
  • IPX6: Wasserschutz bei kurzzeitigem Untertauchen
  • IPX7: Wasserschutz beim Untertauchen für eine gewisse Zeit und Tiefe (1 Meter / 30 Min.)
  • IPX8: Wasserschutz beim Untertauchen für eine unbegrenzte Zeit
  • IPX9: Wasserschutz bei Hochdruck

Warum Autoradios sich nicht für Boote eignen

Obwohl es möglich ist, ein Autoradio in einem Boot zu verwenden, ist dies nicht zu empfehlen. Marine-Stereoanlagen sind wasserdicht, Autoradios nicht. Darüber hinaus sind Marine-Radios für das ständige Schaukeln und Schwanken eines Bootes konzipiert. Sie bieten einen verbesserten Stoßschutz, so dass Sie Musik, Hörbücher und Podcasts auch bei unbeständigem Wetter abspielen können. Warum echte Marine-Radios die beste Wahl sind:

  • Marine-Radios sind für den Einsatz auf dem Wasser optimiert.
  • Sie sind seetauglich durch eine hohe Schutzklasse (IPX5- oder IPX6-Zertifizierung).
  • Die Gehäuse bieten extra Schutz vor Sonne, UV-Strahlung und Nässe. Bei Einbau-Geräten lässt sich teilweise zusätzlich eine wasserdichte Radioabdeckung anbringen, falls diese nicht ohnehin vorhanden ist.
  • Gummidichtungen und Kanäle im Gehäuseinneren verhindern das Eindringen von Wasser in die Stereoanlage.
  • Die Lautsprecher und sämtliche Komponenten sind ebenfalls gegen Spritzwasser geschützt beziehungsweise wasserdicht.
  • Beleuchtete und dimmbare Displays ermöglichen eine einfache Bedienung zu jeder Tages- und Nachtzeit.
  • Oft ist neben der Fernbedienung eine Sprachsteuerung möglich. Dadurch behalten Sie während der Bedienung die Hände frei.

Funktionsumfang von Marine-Radios

Der Funktionsumfang von Marine-Radios ist mit dem von leistungsstarken Autoradios vergleichbar. Über Antenne empfangen Sie zahlreiche Radiosender. Viele Modelle können Sie über Bluetooth mit Ihrem Smartphone oder Tablet koppeln, sodass Sie Ihre Lieblingsmusik, aber auch Podcasts und Hörbücher jederzeit abspielen können. Die meisten Geräte sind darüber hinaus mit einem USB-Anschluss ausgestattet. Wenn Sie möchten, nehmen Sie einfach Ihre komplette Audio-Sammlung mit an Bord. Dann haben Sie für jede Stimmung und Situation auf dem Boot die passende musikalische Untermalung mit dabei.

Was ist beim Kauf eines Marine-Radios entscheidend?

Welches Marine-Radio sich für Ihr Boot am besten eignet, hängt von Ihren Anforderungen, Wünschen und Bedürfnissen ab.

Größe, Design und Form

Früher waren Marine-Radios genormt. Viele Geräte verfügen nach wie vor über ein Gehäuse nach DIN-Norm sowie eine größere Frontplatte, die über die Installationsfläche hinausragt. Manche Geräte kommen mit DVD-/ CD-Player. Andere konzentrieren sich auf die Wiedergabe von Musik via Smartphone, mp3-Player und Tablet. Wie viel Platz steht Ihnen für Ihr Marine-Radio zur Verfügung? Soll das Gerät an einer bestimmten Stelle eingebaut werden? Welches Design gefällt Ihnen am besten? All das wirkt sich maßgeblich auf die Kaufentscheidung aus:

  • Einige Marine-Radios sind rund und weisen eine geringe Einbautiefe auf.
  • Andere Anlagen zeichnen sich durch eine schmale, rechteckige Bauform in unterschiedlichen Höhen, Längen und Breiten
  • Black Box-Stereoanlagen nutzen den Platz auf dem Armaturenbrett am Steuer maximal aus: Sie bestehen aus einem kleinen Kasten, der den Verstärker, das Radio und sämtliche Kabelanschlüsse enthält.

Ausgangsleistung

Falls Sie nicht mit einem externen Verstärker arbeiten, ist die Ausgangsleistung des Marine-Radios ein entscheidender Punkt. Die RMS- oder Dauerleistung ist die durchschnittliche Leistung, die das Gerät im Laufe der Zeit abgeben kann. Die Wattzahl gibt die Spitzenleistung des Marine-Radios an. Bei 40 bis 60 Watt Spitzenleistung ergibt das bei einem Marine-Radio mit vier Kanälen eine Gesamtspitzenleistung von 160 bis 240 Watt. Das entspricht einer Dauerleistung von etwa 15 bis 25 Watt RMS pro Kanal. Wenn Sie Wert auf höchste Klangqualität legen oder die Lautstärke gern hochdrehen, ist ein externer Verstärker sinnvoll.

Funktionsumfang und Audioquellen

Der Funktionsumfang fällt bei Marine-Radios unterschiedlich aus. Die Konnektivität zu digitalen Mediengeräten wie Smartphones, mp3-Playern und Tablets sowie USB-Zugänge stehen neben DAB, AUX und AM/FM für die meisten Nutzer im Vordergrund. Manche Marine-Radios verfügen über Apple AirPlay. Einige Highlights aus unserem Produktsortiment:

  • Das Fusion Apollo RA770 ist das erste Touchscreen-Marine-Radio mit Apple AirPlay und integriertem Wi-Fi. Im Lieferumfang enthalten sind eine Sonnenschutzabdeckung, ein Kabelbaum für Stromversorgung und Lautsprecher, Kabelbäume für den Aux-Eingang, Line-Ausgang und Subwoofer-Ausgang sowie Installationsmaterial.
  • Das Fusion AV/UD755 Marine Entertainmentsystem bietet die Möglichkeit zur DVD/CD-Wiedergabe sowie einen HDMI-Anschluss. Der Lieferumfang umfasst eine Sonnenschutzabdeckung, Kabelbäume für Stromversorgung und Lautsprecher, RCA-Splitter sowie eine Fernbedienung inklusive Batterien.
  • Die Fusion Panel-Stereo All-In-One Audio-Unterhaltung ist ein schlichtes Gerät mit AM/FM, AUX, USB und Bluetooth, das sich auch bei hohem Wellengang durch eine einfache Bedienbarkeit auszeichnet.

Schutz vor Feuchtigkeit

Marine-Radios haben beschichtete Leiterplatten, was Korrosion in feuchter Umgebung verhindert. Außerdem sind sie UV-beständig und unempfindlich gegen Regen und Spritzwasser. Achten Sie darauf, dass nicht nur die Frontplatte, sondern auch das Gehäuse wasserdicht ist. Andernfalls könnte es zu Problemen kommen, wenn Feuchtigkeit hinter das Armaturenbrett läuft.

Satellitenradio

Sirius und XM waren früher Konkurrenten. Inzwischen haben sie sich zu SiriusXM zusammengeschlossen. Sie bieten nach wie vor getrennte Netze an. Es gibt aber Überschneidungen in der Programmgestaltung. SiriusXM behält die Kontrolle über die Hardware. Wenn Ihr Marine-Radio „satellitenfähig“ ist, brauchen Sie ein separates Empfänger-Kit und eine Antenne, um diese Funktion zu aktivieren. Es gibt verschiedene Arten von Receiver-Kits. Achten Sie unbedingt darauf, dass es mit Ihrer Anlage kompatibel ist.

Aufstellungsort

Lautsprecher erzeugen einen 120-Grad-Schallkegel. Das heißt, sie beschallen den Bereich direkt vor ihnen. Dort ist der lauteste und klarste Klang zu hören. Das Boot reflektiert den Schall nicht wie ein Zimmer oder eine Autokarosserie. Der größte Teil des Schalls geht draußen an die Luft verloren. Dementsprechend sollten die Lautsprecher direkt auf die Hörenden ausgerichtet sein. Stellen Sie die Lautsprecher am besten rechts und links auf, sodass der Ton von beiden Seiten zu hören ist. Wer sich in der Mitte befindet, hört die Musik dann in Stereo. Achten Sie darauf, dass die Speaker nicht direkt vom Spritzwasser getroffen werden.

Fazit

Bei der Auswahl Ihres Marine-Radios zählt neben der Schutzklasse vor allem Ihre persönliche Vorliebe für Design und Größe sowie der Funktionsumfang. Ein Autoradio ist auf See nicht zu empfehlen, da es nicht über die nötige Schutzklasse verfügt. Marine-Radios wurden speziell für den Einsatz auf Booten entwickelt. Suchen Sie sich jetzt Ihr Marine-Radio aus und genießen Sie beste Unterhaltung auf See! Im Shop von On Yacht finden Sie bestimmt das Richtige!

Zuletzt angesehen
Rückrufbitte