Float-On schwimmfähiges Rettungslicht ohne OLAS-Integration

Float-On schwimmfähiges Rettungslicht

  • EXPFLOATON
  • 5060369152890
Die Float-On ist eine wasserdichte, schwimmende Taschenlampe, die auf einzigartige Weise die MOB-Technologie von Exposure integriert. Eine multifunktionale Sicherheitshilfe und Taschenlampe für Anfänger und erfahrene Bootsfahrer. Wenn sie über Bord geworfen oder von einer über Bord gehenden Person getragen wird, schwimmt sie. Die MOB-Technologie erkennt eine Wasserverbindung von 6 Sekunden und aktiviert das Blitzlicht, das bis zu 24 Stunden lang einmal pro Sekunde blinkt und bis zu 3 Seemeilen weit sichtbar ist. Getrennte und versenkte Wasseranschlussklemmen stellen sicher, dass die MOB-Technologie nur dann aktiv ist, wenn sie in Wasser getaucht ist. Die Lampe passt in die Handfläche, eine Funktionstaste ermöglicht eine einfache Lokalisierung im Dunkeln. Die Linse fungiert als Fernlampe und strahlt gleichzeitig Seitenlicht aus, um eine vollständige Rundumsicht zu gewährleisten, wenn sie als Positionslicht oder Blitzlicht fungiert. Der Float-On kann leicht an jeder vorhandenen Sicherheitsausrüstung oder in einer Rettungswagentasche verstaut werden.
ab 96,00 € *
Inhalt: 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Modell:

Wählen Sie das passende Modell aus und folgen Sie den nächsten Schritten

- +
  • Float-On Rettungslicht
  • Micro-USB Ladekabel
  • Reflektierendes Umhängeband
  • Dokumentation

Produkteigenschaften

Artikel-Nr.: EXPFLOATON
Komponente: Notlicht
Die Float-On ist eine wasserdichte, schwimmende Taschenlampe, die auf einzigartige Weise die... mehr
Produktbeschreibung zu "Float-On schwimmfähiges Rettungslicht ohne OLAS-Integration"

Die Float-On ist eine wasserdichte, schwimmende Taschenlampe, die auf einzigartige Weise die MOB-Technologie von Exposure integriert. Eine multifunktionale Sicherheitshilfe und Taschenlampe für Anfänger und erfahrene Bootsfahrer.
Wenn sie über Bord geworfen oder von einer über Bord gehenden Person getragen wird, schwimmt sie. Die MOB-Technologie erkennt eine Wasserverbindung von 6 Sekunden und aktiviert das Blitzlicht, das bis zu 24 Stunden lang einmal pro Sekunde blinkt und bis zu 3 Seemeilen weit sichtbar ist. Getrennte und versenkte Wasseranschlussklemmen stellen sicher, dass die MOB-Technologie nur dann aktiv ist, wenn sie in Wasser getaucht ist.
Die Lampe passt in die Handfläche, eine Funktionstaste ermöglicht eine einfache Lokalisierung im Dunkeln. Die Linse fungiert als Fernlampe und strahlt gleichzeitig Seitenlicht aus, um eine vollständige Rundumsicht zu gewährleisten, wenn sie als Positionslicht oder Blitzlicht fungiert. Der Float-On kann leicht an jeder vorhandenen Sicherheitsausrüstung oder in einer Rettungswagentasche verstaut werden.

Die OLAS Float-On wird von der OLAS-App oder an Bord über den Core, Guardian und Extender verfolgt.

Vorteile der OLAS Float-On

  • Über USB wiederaufladbarer OLAS-Sender
  • Wasserdicht
  • Schwimmend
  • Wasseraktivierter Blitz
  • (MOBT) Batterie-Rückmeldung
MOB Illustration
  • Aufheben und Werfen spart im Notfall entscheidende Zeit, wenn Wind und Strömungen den wahrgenommenen Standort schnell desorientieren können
  • Bewegungssensorik kombiniert mit zeitgesteuertem Untertauchen in Wasser, um sicherzustellen, dass die automatische Aktivierung nur im Notfall erfolgt, um Batterieverschwendung und versehentlichen Verlust der Nachtsicht zu vermeiden
  • Der MOB kann als Taschenlampe mit mehreren Ausgängen verwendet werden, da ihr farbcodierter Heckschalter immer anzeigt, wie viele Stunden Blitzlicht übrig bleiben, sollte dies erforderlich sein.

MOB Illustration

  • Aufheben und Werfen spart im Notfall entscheidende Zeit, wenn Wind und Strömungen den wahrgenommenen Standort schnell desorientieren können
  • Bewegungssensorik kombiniert mit zeitgesteuertem Untertauchen in Wasser, um sicherzustellen, dass die automatische Aktivierung nur im Notfall erfolgt, um Batterieverschwendung und versehentlichen Verlust der Nachtsicht zu vermeiden
  • Der MOB kann als Taschenlampe mit mehreren Ausgängen verwendet werden, da ihr farbcodierter Heckschalter immer anzeigt, wie viele Stunden Blitzlicht übrig bleiben, sollte dies erforderlich sein.
Verbessern Sie Ihre Überlebenschancen
OLAS steht für Overboard Location Alert System. Es wurde entwickelt, um ein skalierbares... mehr
Was ist OLAS?

OLAS steht für Overboard Location Alert System. Es wurde entwickelt, um ein skalierbares drahtloses Sicherheitssystem für Motor- und Segelschiffe bis zu einer Länge von 80 Fuß bereitzustellen. OLAS schafft virtuelle Fesseln für Besatzung, Familie, Haustiere und Objekte und stellt sicher, dass ein Alarm ausgelöst wird, wenn sie über Bord fallen. OLAS ist in 2 Produktfunktionen aufgeteilt: OLAS-Sender und OLAS-Empfänger.

OLAS-Sender

Der OLAS-Tag und der OLAS-Float-ON gelten als OLAS-Sender. Sie senden ein Bluetooth-Signal aus, das von beliebigen OLAS-Empfängern überwacht wird, wodurch eine drahtlose Verbindung entsteht.

Bei den Sendern handelt es sich um tragbare Geräte, die von der Besatzung, der Familie und den Haustieren getragen werden können.

olas_tech_image_2

OLAS-Empfänger

Die OLAS-Empfänger verfolgen die OLAS-Sender. OLAS-Empfänger sind:

  • Guardian (Wächter)
    • Installierter drahtloser Kill Switch und Über-Bord-Alarm
  • Core
    • Tragbarer Über-Bord-Alarm
  • Mobile App
    • Tragbarer Über-Bord-Alarm und Rettungshilfe
  • Extender
    • Ein Repeater zur Erhöhung der Reichweite von Guardian und Core auf bis zu 80 Fuß

olas_tech_image_3

Wie funktioniert das?

Die OLAS-Sender werden im Hafen mit den Empfängern synchronisiert. Das System arbeitet dann im Hintergrund und überprüft ständig, ob sich die gesamte Besatzung, die Familie und die Haustiere noch in Reichweite befinden. Wenn die virtuelle Leine zwischen einem Empfänger und einem Sender unterbrochen wird, löst der Empfänger einen Alarm, ein Notlicht und eine mobile OLAS-Anwendung aus.

Die sofortige Alarmierung bei einem Zwischenfall über Bord ermöglicht eine schnelle Rettung.

How_it_works

Der Guardian lässt sich einfach über die OLAS App bedienen, die kostenlos im App... mehr
Mobile App
phone_screens_olas_app_2

Der Guardian lässt sich einfach über die OLAS App bedienen, die kostenlos im App Store für iOS und im Google Play Store für Android heruntergeladen werden kann.  Die OLAS-App erfordert ein Gerät mit mindestens iOS11 oder Android 5.1, um zu funktionieren. Die OLAS-App ist ein leistungsstarkes Tool zur Steuerung der Guardians-Funktionen und zur Unterstützung einer schnellen Rettung.

Überwachen

  • Überwachen Sie alle verbundenen OLAS Transmitter
  • Vergeben Sie individuelle Namen für jeden Transmitter, um sie leicht zuzuordnen
  • Prüfen Sie den Batteriestatus der Transmitter

Guardian-Kontrolle

  • Neue OLAS-Sender zum Guardian-System hinzufügen
  • Pausieren Sie das Guardian-System, wenn Sender das Überwachungsgebiet für eine kurze Zeit verlassen
  • Stellen Sie die Zeit, bevor der Guardian auf einen über Bord gehenden Sender reagiert, zwischen 2 Sekunden und 15 Sekunden ein, um mehr Freiheit in der Nähe größerer Schiffe zu ermöglichen.
  • Wechseln Sie zwischen Cut-Off und externem Alarmmodus
  • Der Kill-Switch-Modus aktiviert den eingebauten Schalter für 5 Sekunden, wodurch der Motor abgeschaltet wird, aber der Benutzer den Motor nach 5 Sekunden wieder starten kann.
  • Im externen Alarmmodus wird der eingebaute Schalter aktiviert, bis er manuell aufgehoben wird. Auf diese Weise können externe Hochleistungsalarme in Reihe geschaltet werden.
  • Pausieren des Alarmzustands

Steuerung des Senders

  • Einfaches Einstellen einzelner Sender zwischen Maschinenabschaltung (für den Schiffsführer), nur Alarm (für Passagiere) und Pause (für Passagiere, die das Schiff vorübergehend verlassen)
  • Das Auslösen eines externen Alarms, wenn sich ein Tag-Träger außerhalb der Reichweite sowohl des Guardian als auch Ihres mobilen Geräts befindet.
  • Stellen Sie die Zeit ein, bevor der Trennschalter oder Alarm ausgelöst wird - das bietet mehr Freiheit

Externer Alarm und Rettungshilfe

  • Alarm mit maximaler Lautstärke und Vibration auf Ihrem Mobiltelefon, synchronisiert mit dem Guardian.
  • Anzeige, welcher Sender den Alarm ausgelöst hat
  • Aufzeichnung der GPS-Position, an der der Alarm ausgelöst wurde - Klare Führung zurück zur GPS-Position, an der der Alarm ausgelöst wurde
  • Klare Anzeige der Zeit und des GPS-Standorts des Ortes, an dem der Alarm ausgelöst wurde, sowie der aktuellen Position des Benutzers. - VHF-Notfallskript mit automatisch eingegebenen GPS-Koordinaten und benutzerdefinierten Schiffsinformationen Solo-Modus
  • Konzipiert für das selbständige Bootfahren innerhalb des 2G-Mobilfunkbereichs oder Offshore-Wifi. Im Solo-Modus wird eine automatische Textnachricht an eine benutzerdefinierte Nummer mit Ort und Zeit des Vorfalls gesendet. Wenn eine Selbstrettung durchgeführt wird, wird eine automatische Textnachricht gesendet, die den Alarm aufhebt.

Der Guardian lässt sich einfach über die OLAS App bedienen, die kostenlos im App Store für iOS und im Google Play Store für Android heruntergeladen werden kann.  Die OLAS-App erfordert ein Gerät mit mindestens iOS11 oder Android 5.1, um zu funktionieren. Die OLAS-App ist ein leistungsstarkes Tool zur Steuerung der Guardians-Funktionen und zur Unterstützung einer schnellen Rettung.

Überwachen

  • Überwachen Sie alle verbundenen OLAS Transmitter
  • Vergeben Sie individuelle Namen für jeden Transmitter, um sie leicht zuzuordnen
  • Prüfen Sie den Batteriestatus der Transmitter

Guardian-Kontrolle

  • Neue OLAS-Sender zum Guardian-System hinzufügen
  • Pausieren Sie das Guardian-System, wenn Sender das Überwachungsgebiet für eine kurze Zeit verlassen
  • Stellen Sie die Zeit, bevor der Guardian auf einen über Bord gehenden Sender reagiert, zwischen 2 Sekunden und 15 Sekunden ein, um mehr Freiheit in der Nähe größerer Schiffe zu ermöglichen.
  • Wechseln Sie zwischen Cut-Off und externem Alarmmodus
  • Der Kill-Switch-Modus aktiviert den eingebauten Schalter für 5 Sekunden, wodurch der Motor abgeschaltet wird, aber der Benutzer den Motor nach 5 Sekunden wieder starten kann.
  • Im externen Alarmmodus wird der eingebaute Schalter aktiviert, bis er manuell aufgehoben wird. Auf diese Weise können externe Hochleistungsalarme in Reihe geschaltet werden.
  • Pausieren des Alarmzustands

Steuerung des Senders

  • Einfaches Einstellen einzelner Sender zwischen Maschinenabschaltung (für den Schiffsführer), nur Alarm (für Passagiere) und Pause (für Passagiere, die das Schiff vorübergehend verlassen)
  • Das Auslösen eines externen Alarms, wenn sich ein Tag-Träger außerhalb der Reichweite sowohl des Guardian als auch Ihres mobilen Geräts befindet.
  • Stellen Sie die Zeit ein, bevor der Trennschalter oder Alarm ausgelöst wird - das bietet mehr Freiheit

Externer Alarm und Rettungshilfe

  • Alarm mit maximaler Lautstärke und Vibration auf Ihrem Mobiltelefon, synchronisiert mit dem Guardian.
  • Anzeige, welcher Sender den Alarm ausgelöst hat
  • Aufzeichnung der GPS-Position, an der der Alarm ausgelöst wurde - Klare Führung zurück zur GPS-Position, an der der Alarm ausgelöst wurde
  • Klare Anzeige der Zeit und des GPS-Standorts des Ortes, an dem der Alarm ausgelöst wurde, sowie der aktuellen Position des Benutzers. - VHF-Notfallskript mit automatisch eingegebenen GPS-Koordinaten und benutzerdefinierten Schiffsinformationen Solo-Modus
  • Konzipiert für das selbständige Bootfahren innerhalb des 2G-Mobilfunkbereichs oder Offshore-Wifi. Im Solo-Modus wird eine automatische Textnachricht an eine benutzerdefinierte Nummer mit Ort und Zeit des Vorfalls gesendet. Wenn eine Selbstrettung durchgeführt wird, wird eine automatische Textnachricht gesendet, die den Alarm aufhebt.
Neue Frage zum Artikel stellen ...

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
Häufige Fragen zu "Float-On schwimmfähiges Rettungslicht"

Sie haben eine spezielle Frage zum Produkt?
Gerne können Sie uns eine Frage zum obigen Produkt senden.

Frage stellen
Zuletzt angesehen

Darum On-Yacht

Rückrufbitte